Beratung:
· Eisiger Schmuck
Bei niedrigen Temperaturen kann Schmuck womöglich Erfrierungen auslösen. Wer sich im Winter länger an der frischen Luft aufhält,  sollte große Piercings und Ohrringe vorher besser entfernen. So lautet die Empfehlung vom Berufsverband der HNO-Ärzte.
mehr  >>

  Beratung:
· Wald ist gut fürs Gehirn
Unser Wohnort kann wohl Einfluss auf unsere Hirn­struktur haben, fanden Forscher heraus. Lärm, Luftverschmutzung, großes Gedränge und wenig Raum: Das Leben in der Stadt stresst viele Menschen. So leiden Städter im Durchschnitt häufiger an Depressionen und Angststörungen als Land­bewohner.
mehr  >>

  Beratung:
· Furcht in den Genen
Dass sich viele Menschen vor Schlangen und Spinnen ekeln, könnte bereits im menschlichen Gehirn verankert sein. Viele Menschen ekeln sich vor Schlangen und Spinnen, manche haben sogar panische Angst vor ihnen.
mehr  >>

  Beratung:
· Risikofaktor Lebensstil
Ob wir gesund bleiben und lange leben, haben wir zum Teil selbst in der Hand. Was macht uns krank und raubt uns Lebenszeit? Das ist mittlerweile vor allem ein ungesunder Lebensstil. Bluthochdruck, Rauchen, Über­gewicht und hohe Blutzuckerwerte gehören zu den wichtigsten Risikofaktoren.
mehr  >>

  Beratung:
· Sporteln für die Psyche
Regelmäßige Bewegung senkt das Risiko für Depressionen, zeigt eine Studie. Eine Stunde Bewegung pro Woche? Das kriegen doch selbst Sportmuffel hin.
mehr  >>

  Beratung:
· Gemeinsam einsam
Fast jeder Zweite glaubt irgendwann einmal, dass alle anderen mehr soziale Kontakte haben. Wir sind gemeinsam einsam.
mehr  >>

  Beratung:
· Wir sind dann mal weg
Viele Physio- und Ergotherapeuten geben ihren Beruf auf oder denken zumindest darüber nach. Die Versorgung mit Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie könnte in den nächsten Jahren zu einem ernsthaften Problem werden.
mehr  >>

  Beratung:
· Kritik an Krebsmedikamenten
Wissenschaftler fordern strengere Regeln für die Zulassung von Medikameten gegen Krebs. Krebsmittel sollen die Lebensqualität der Pa­tienten verbessern oder deren Lebenszeit verlängern. Doch viele Arzneien kommen auf den Markt, ohne dass dies eindeutig nachgewiesen wurde.
mehr  >>

  Beratung:
· Arzneimittel am Steuer
Vor allem zu Beginn einer Therapie machen viele Medikamente müde – fatal beim Autofahren. Viele Medikamente machen als Nebenwirkung müde. Das Spektrum dieser Arzneimittel reicht von Antiallergika bis hin zu manchen Blutdrucksenkern. Am ausgeprägtesten ist die Nebenwirkung zu Beginn der Therapie.
mehr  >>

  Beratung:
· Tipps gegen Jetlag
Wer in eine andere Zeitzone reist, dessen innere Uhr kann aus dem Takt geraten. So beugen Sie vor. 1. Passen Sie sich vorher an. Geht es Richtung Osten, sollten Sie an den Tagen vor dem Abflug immer etwas früher ins Bett gehen – in Richtung Westen etwas später.  
2.
mehr  >>

  Beratungsqualität

  Ärzte im Dienst
Ärztlicher Notdienst
116 117 

Zahnärztlicher Notdienst
0180-5986700
  Apotheken im Dienst
Apothekennotdienst-Hotline
0800 00 22833
kostenlos aus dem dt. Festnetz
  Öffnungszeiten

Zu folgenden Zeiten sind wir persönlich für Sie da:

Montag bis Samstag
08.30-13.00

Montag bis Freitag
 15.00-18.30

Mittwochnachmittag geöffnet!


  Kontakt

Dr. Andreas Hacker
Hildegardis Apotheke
Buddestr. 103
D-47809 Krefeld

Tel.  +49-21 51-54 11 20
Fax. +49-21 51-54 82 28
Email: info@doc4pills.de
  Allergie - aktuell