Beratung:
· Augentropfen sorgfältig anwenden
Was Sie wissen sollten. Achten Sie darauf, Augentropfen vor der Anwendung auf Körpertemperatur anzuwärmen, etwa in der Hosentasche. Halten Sie die Dosis ein: Gelangt mehr als ein Tropfen in das Unterlid, kann es sein, dass das Medikament schneller abfließt – und so schlechter wirkt.  
  
04. 08.
mehr  >>

  Beratung:
· Babys Schlafenszeit
Babys brauchen nicht durchzuschlafen. Aber Eltern können ihnen helfen, wieder in den Schlummer zu finden. Experten geben Tipps. Dunkle Schatten unter den Augen, ein Gähnen auf den Lippen – und die mitleidige Frage der Nachbarin: „Na, schläft der Kleine immer noch nicht durch?“ Babys halten ihre Eltern nachtsziemlich auf Trab.
mehr  >>

  Beratung:
· Nachtgespenster
Manche Kinder werfen im Schlaf den Kopf wild hin und her oder geistern durch die Wohnung. Ist das noch normal?. Es gibt Schlafstörungen bei Kindern, die wirken auf Mütter und Väter besonders beunruhigend, zum Beispiel der Nachtschreck oder das Schlafwandeln.
mehr  >>

  Beratung:
· Gesunder Schlaf
Der plötzliche Kindstod ist den Ärzten immer noch ein Rätsel. Aber es gibt Möglichkeiten das Risiko zu minimieren. Er ist in Deutschland nach wie vor die häufigste Todesursache bei Kindern im ersten Lebensjahr, und er stellt Mediziner und Wissenschaftler vor Rätsel: der plötzliche Kindstod (SIDS).
mehr  >>

  Beratung:
· Kein Ersatz für Blutkonserven in Sicht
Trotz intensiver Forschung bleiben Ärzte auf Blutspenden angewiesen. Obwohl zunehmend mehr Patienten – vor allem während Operationen und Krebstherapien – auf Blutkonserven angewiesen sind, bleibt die Zahl der Blutspender in Deutschland nahezu unverändert.
mehr  >>

  Beratung:
· Hitze macht Kopfweh
Sommerliche Temperaturen erhöhen das Kopfschmerzrisiko. Klettert die Temperatur in die Höhe, brummt der Schädel eher, haben Mediziner der Harvard Medical School in Boston (USA) herausgefunden. Sie belegten so den oft beschriebenen Zusammenhang zwischen Hitze und dem Auftreten von Kopfschmerzen.
mehr  >>

  Beratung:
· Laufen tut den Augen gut
Jogger bekommen wohl seltener grauen Star oder eine Makuladegeneration. Wer Herz und Kreislauf mit regelmäßigem Joggen fit hält, senkt damit gleichzeitig das Risiko, an grauem Star oder einer Makuladegeneration zu erkranken.
mehr  >>

  Beratung:
· Laufen tut den Augen gut
Jogger bekommen wohl seltener grauen Star oder eine Makuladegeneration. Wer Herz und Kreislauf mit regelmäßigem Joggen fit hält, senkt damit gleichzeitig das Risiko, an grauem Star oder einer Makuladegeneration zu erkranken.
mehr  >>

  Beratung:
· Kuren mit Tiefenwirkung
Packungen aus Schlamm und Schlick wirken wohltuend wärmend oder kühlend. Wichtig ist die fachgerechte Anwendung. Gutes aus der Erde: 
 
  • Fango Schlamm aus vulkanischem Mineralgestein. Sein Hauptbestandteil ist Tonerde.
    mehr  >>

  Beratung:
· Laufen tut den Augen gut
Jogger bekommen wohl seltener grauen Star oder eine Makuladegeneration. Wer Herz und Kreislauf mit regelmäßigem Joggen fit hält, senkt damit gleichzeitig das Risiko, an grauem Star oder einer Makuladegeneration zu erkranken.
mehr  >>

  Beratungsqualität

  Ärzte im Dienst
Ärztlicher Notdienst
116 117 

Zahnärztlicher Notdienst
0180-5986700
  Apotheken im Dienst
Apothekennotdienst-Hotline
0800 00 22833
kostenlos aus dem dt. Festnetz
  Öffnungszeiten

Zu folgenden Zeiten sind wir persönlich für Sie da:

Montag bis Samstag
08.30-13.00

Montag bis Freitag
 15.00-18.30

Mittwochnachmittag geöffnet!


  Kontakt

Dr. Andreas Hacker
Hildegardis Apotheke
Buddestr. 103
D-47809 Krefeld

Tel.  +49-21 51-54 11 20
Fax. +49-21 51-54 82 28
Email: info@doc4pills.de
  Allergie - aktuell